Widefield

Bilder größerer Himmelsabschnitte

Aufgenommen mit Kameraobjektiven (14 bis 200mm Brennweite)

Meist unter Verwendung der Reisemontierung Skywatcher Star Adventurer

Orion mit Barnards Loop

Das Sternbild Orion enthält einige sehr markante Himmelsobjekte. Im Bereich der drei Gürtelsterne sieht man den Flammennebel und den Pferdekopfnebel. Links oberhalb sieht man den Reflexionsnebel M78 und weiter südlich den Orionnebel. Umrahmt wird die Szenerie von Barnards Loop, einer großen Schleife mit roten Emissionsnebel. Diese Schleife ist etwa 1.500 Lichtjahre entfernt hat einen Durchmesser von etwa 300 Lichtjahren. Es wird vermutet, dass er sich durch eine Supernova gebildet hat, die vor 2 Mio. Jahren explodiert ist.

 

 

Hohloh/Schwarzwald - Samyang 135mm F2.0; Skywatcher Star Adventurer;
Canon 700Da; Filter Hutech IDAS LPS D1;
Mosaik aus 2 Aufnahmen: 90 und 75 x 75sec (ISO 800);
Gesamtbelichtungszeit: 3:31 h


h und chi Persei; heart and soul

Dieses reizvolle Gebiet in den Sternbildern Perseus und Cassiopeia liegt in der Ebene der Milchstraße und zeigt links den schönen Doppelsternhaufen h und chi Persei, der bereits 130 v. Chr. von dem griechischen Astronomen Hipparch beschrieben wurde. Rechts sind die beiden Emissionsnebel Heart and Soul zu sehen, deren Wasserstoffgas jeweils durch einen offenen Sternhaufen zum Leuchten angeregt werden.

Entfernung:
h und chi Persei: 6800 Lichtjahre

Heart and Soul: 7.500 Lichtjahre

 

3.12.2016 Köngernheim (Rheinhessen) - Samyang 135mm F2.0; Skywatcher Star Adventurer; Canon 700Da; Filter Hutech IDAS LPS D1; 103 x 60sec (ISO 800);
Gesamtbelichtungszeit: 1:43 h


NGC 2237 Rosettennebel und NGC 2264 Christmas tree - Cluster

Der Rosetten-Nebel (rechts oben im Bild) ist ein großes Sternentstehungsgebiet im Sternbild Einhorn. In seinem Zentrum befindet sich der offene Sternhaufen NGC 2244, der das umgebende Wasserstoffgas zum Leuchten in der typischen roten Wellenlinie anregt. 

Links unten sieht man ein weiteres großes Gebiet mit Emissionsnebeln. Darin eingebettet ist der "Weihnachtsbaum-Sternhaufen". Seinen Namen verdankt er der Anordnung der Sterne in seinem Zentrum, der im Bild jedoch auf der Seite liegt.

 

Hohloh/Schwarzwald - Samyang 135mm F2.0; Skywatcher Star Adventurer;
Canon 700Da; Filter Hutech IDAS LPS D1; 94 x 60 sec (ISO 800);


Cassiopeia bis Cepheus

Das Sternbild Cassiopeia steht in der linken unteren Ecke, rechts oben sind Teile des Sternbildes Cepheus zu erkennen. Dort sieht man auch den großen roten Emissionsnebel IC 1396 (Elephant trunc) und den auffällig rot-orange-farbigen Granatstern MyCephei.

Insgesamt beherbergt dieses Milchstraßengebiet einige Emissionsnebel, u.a. auch den oben abgebildeten Bubble Nebel, etwas rechts von der Bildmitte. 

 

 

31.10.2016 - Köngernheim (Rheinhessen) - Walimex 35mm F1.4 @4.0; Canon 700 Da;
Skywatcher StarAdventurer; Hutech IDAS LPS D1;
57 x 120 sec (ISO 800); mit Cokin P830: 24 x 120 sec (ISO 800);

 


Sommerdreieck

Die drei hellsten Sterne im Bild (Deneb rechts oben, Vega rechts unten sowie Atair links) bilden das sogenannte Sommerdreieck. Rechts oberhalb von Deneb ist der Nordamerikanebel (NGC 7000)erkennbar.

 

3.9.2016 -Teneriffa, Teide-Nationalpark

Canon 60 Da, Sigma 17-70mm, F 2.8 @17mm; F 4.0; Skywatcher StarAdventurer

16 x 120 sec (ISO 800) + 16 x 120sec (mit Filter Cokin P830; ISO 800)


Milchstraße über Teneriffa

Das Band der Milchstraße geht über der Caldera auf.

 

Das hellste Objekt rechts oberhalb der Milchstraße ist der Mars, direkt darunter der helle Stern Antares im Skorpion und links davon, das Dreieck vervollständigend, der Plant Saturn.

 

 

 

 

 

 

Samyang 10mm F 2.8; Canon 60 Da; Skywatcher Star Adventurer;
120 sec (ISO 800)

 


Zentrum der Milchstraße

Hier sieht man ziemlich direkt in Richtung des Zentrums unserer Milchstraße, in dem sich ein großes schwarzes Loch befindet. Der direkte Blick ist durch zahlreiche dunkle Staub- und Gaswolken verwehrt. Man erkennt auch einige bekannte rote Emissionsnebel (Adlernebel, Omeganebel. Trifidnebel. Lagunennebel)

 

 

 

 

 

10.5.2016 - Teneriffa; Parc Nartional de Teide; Walimex Pro 35mm F1.4 @ 4.0; Canon EOS  60 Da; SkyWatcher Star Adenturer; 36 x 60 sec (ISO 800); Gesamtbelichtungszeit: 36 min


Kleine Sagittariuswolke, Omeganebel, Adlernebel

M24 (etwas unterhalb der Bildmitte) ist in Wirklichkeit ein Fenster durch das wir zwischen Dunkelwolken auf einen inneren Spiralarm unserer eigenen Galaxis schauen können.

Insgesamt sind auf dem Bild sieben Messier-Objekte zu sehen, darunter die beiden Emissionsnebel M16 (Adlernebel) und M17 (Omeganebel) oberhalb von M24, sowie der Kugelsternhaufen M22 in der linken unteren Ecke.

 

 

 

21.8.2015 - Bieler Höhe/Silvretta;  Canon EF 70-200mm F4 @ 70mm/5.6; Canon 60 Da

Sky Watcher Star Adventurer; 15 x 90 sec (ISO 1600); Gesamtbelichtungszeit:  22,5 min

 

Hier noch einmal das gleiche Gebiet mit etwas größerer Brennweite aufgenommen (M24 am linken Bildrand, dann folgen Omeganebel und Adlernebel)

 

 

 

 

1.9.2016 -Teneriffa, Teide-Nationalpark

Canon 60 Da, Samyang 135mm, F 2.0; Skywatcher StarAdventurer

85 x 60 sec (ISO 800)

 


Das goldene Tor der Ekliptik

Zwischen den Hyaden (links im Bild, zusammen mit dem hellen Stern Aldebaran) und den Plejaden (unten) im Sternbild Stier verläuft das sogenannte goldene Tor der Ekliptik, durch das sich Sonne, Mond und die Planeten auf ihrer scheinbaren Bahn bewegen.

Im oberen Bereich erkennt man Gebiete mit dunklen Molekülwolken, Material für neue Sterne und rechts den roten California-Nebel

 

 

 

 

11.10.2015 - Nierstein-Schwabsburg; Walimex Pro 35mm F1.4 @ 2.0; Canon 1100 D; Skywatcher Star Adventurer; Filter: Astronomik CLS CCD: 60 x 60sec (ISO 1600); Filter: Cokin P830: 60 x 60 sec (ISO 1600); Gesamtbelichtungszeit: 2 h


Region in Sternbild Cygnus (Schwan)

Durch das Sternbild Schwan zieht das Band der Milchstraße. Daher zeigen sich hier neben einer hohen Sterndichte auch zahlreiche Emissionsnebel und Dunkelwolken. Der helle bläuliche Stern links der Bildmitte ist Deneb, darunter liegt der Nordarmerikanebel. Um den zweithellsten Stern im Bild, den gelblich leuchtende Sadr liegen ebenfalls zahlreiche Emissionsnebel. Rechts am Bildrand ist der Cirrus-Nebel erkennbar, die Reste einer vor 15.000 Jahre explodierten Supernova.

 

 

 

16.5.2015 - Bauschheim; Walimex Pro 35mm F1.4 @ 4.0; Canon EOS 1100 D; SkyWatcher Star Adenturer; Filter: CLS CCD; 41 x 120 sec (ISO 800); Gesamtbelichtungszeit: 1:22 min

Nochmal die Cygnus-Region, diesmal mit längerer Brennweite und unter besserem Himmel.

Links der helle Stern ist Sadr, in der Mitte erkennt man den Crescent-Nebel (NGC 6888) und am rechten Bildrand den Tulpen-Nebel (Sh2-101).

 

 

 

29. und 31.8.2016 -Teneriffa, Teide-Nationalpark

Canon 60 Da, Sigma 135mm, F 2.0; Skywatcher StarAdventurer;

mit Filter Hutech IDAS V4: 40 x 90 sec (ISO 1600); ohne Filter: 53 x 30 sec (ISO800)